0
Dein Warenkorb

Das Design zeigt einen lebhaft gemalten Zug in einem Stil, der an impressionistische Kunstwerke erinnert, begleitet von dem Spruch “I am not Trainsphobic”. Der Wortwitz ist eine spielerische Anspielung auf den Ausdruck “I am not transphobic”, und zielt darauf ab, eine Brücke zwischen ernsthaften sozialen Themen und dem unbeschwerten Vergnügen an Zügen zu schlagen. Mit einem Augenzwinkern wird hier die Diskussion um Toleranz und Angst aufgegriffen und in einen völlig neuen Kontext gestellt, indem eine phobische Haltung gegenüber Zügen humorvoll verneint wird. Durch diese kreative Wendung wird das Design zu einer Diskussionsgrundlage, die das Thema Toleranz auf eine leichte und zugängliche Weise in den Vordergrund rückt. Es ist ein originelles Kunstwerk, das nicht nur die Augen der Betrachter für die Schönheit des Transportmittels öffnet, sondern auch zum Nachdenken über die Bedeutung von Akzeptanz und Offenheit in der Gesellschaft anregt.

Dieses T-Shirt ist alles, wovon du geträumt hast. Es fühlt sich weich und leicht an, mit dem richtigen Maß an Stretch. Es ist bequem und schmeichelhaft für alle.

• 100 % gekämmte und ringgesponnene Baumwolle (Heather-Farben enthalten Polyester)
• Stoffgewicht: 142 g/m² (4.2 oz./yd.²)
• Vorgekrumpftes Gewebe
• Mit Seitennaht
• Schulter-zu-Schulter-Taping
• Rohprodukt bezogen aus Nicaragua, Mexiko, Honduras oder den USA

• Rückverfolgbarkeit:
– Weberei – Indien, Südkorea
– Färben – El Salvador, Kalifornien
– Herstellung – Nicaragua, Mexiko, Honduras oder die USA
• Enthält 0 % recyceltes Polyester
• Enthält 0 % gefährliche Stoffe

Gewicht n. v.
Kategorie

Marke

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.